Musische Veranstaltungen

Zurück zur Startseite

Theater-, Konzert-, Kino-Besuch

Allgemeine Übersicht für Theater-Veranstaltungen in Dresden:

http://www.cybersax.de/terminal

Spielpläne der Häuser:

http://www.staatsschauspiel-dresden.de/spielplan

http://www.theater-august.de/spielplan.php

https://www.semperoper.de/spielplan/kalendarium.html

http://www.boulevardtheater.de/spielplan/dresden.php

http://www.herkuleskeule.net/index.php?id=32

http://www.theaterkahn-dresden.de/kahn/spielplan.html

http://www.1001maerchen.de/spielplan.php

http://www.landesbuehnen-sachsen.de/spielplan/gesamtprogramm

http://www.staatsoperette-dresden.de/spielplan/uebersicht

http://www.puppentheater-dresden.de/#Spielplan

http://galli-dresden.de/spielplan

http://www.tjg-dresden.de/#/spielplan

https://die-buehne.tu-dresden.de

http://scheune.org

 

Kleinkunstabende

1. Organisationsteam: …

2. Veranstaltungsort: …

3. Musische Beiträge: Darbietung eines Musikstückes, unterhaltsamer Text, Vortrag (z.B. zur Bierherstellung, zur Geschichte oder aktuellen Geschehnissen in Dresden, …)

4. Nächstes Vorbereitungstreffen:

5. Bestätigte Beiträge für den nächsten Kleinkunstabend: …

6. Nächster Kleinkunstabend: …

Musikalische Wanderungen

Wir wandern und singen dabei Wanderlieder, Studentenlieder, Kanoni – Gitarre oder Akkordeon sind vielleicht auch dabei. Lieder sind z.B.: Im schwarzen Walfisch zu Askalon, Das Steiger-Lied mit Fakultätsstrophen, Trommle mein Herz für das Leben, Dort Saaleck – hier die Rudelsburg.

Termine findest du auf der Startseite (Blog-Einträge) oder unter der Kategorie „Musische Wanderungen“.

Chor

Unser Chor, in dem du nette, musikalische Studentinnen und Studenten kennen lernen konntest, liegt derzeit auf Eis. Neue Initiativen sind willkommen!

Unser Spontan-Auftritt im Georgentor (Sommer 2012):

Band

Die Band (nutzte den Saal zum Proben) vor dem Tangoball im Tusculum (Februar 2012):

Tangoband_klein

Burgfestival auf der Burg Rieneck

Beschreibung der Workshops zum Burgfestival 19. bis 21. Oktober 2018

Improtheater für Alltagsabenteurer
Freitag bis Sonntag, ab 16 Jahre, Leitung: Jakob Zietsch vg. Jack (M)

Der Kerngedanke des Impro ist, dass alle an einem Strang ziehen, sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam ihre Ideen umsetzen.

In diesem Workshop behandeln wir die Grundlagen des Improtheaters und arbeiten im Speziellen heraus, warum viele Elemente dieser Kunst im Alltag bereichernd sind. Umgekehrt werden die Sinne dafür geschärft, wieviel man aus dem täglichen Leben ziehen kann um es auf der Bühne in glorreiche Abenteuer zu verwandeln.

Welch‘ großes Glück ist doch die Blasmusik
Freitag bis Sonntag, Leitung: Helmut Bornschier (GÖ)

Wir werden uns mehr oder weniger anspruchsvolle vier- bis fünfstimmige Bläsersätze vorknöpfen und diese zur Aufführungsreife bringen und ggf. daraus Stücke zur Andacht am Sonntagmorgen spielen.

Chor
Freitag bis Samstag, Leitung: Tobias Stolz (GÖ)

Im Chorworkshop werden begeisterte SängerInnen ein paar kleinere Stücke verschiedener Stile und Epochen einstudieren und am Samstagabend im Rahmen der Offenen Bühne aufführen.

Tobias Stolz hat bereits in seiner Schulzeit die Ausbildung zum C-Kantor absolviert und leitete zwei Jahre lang erfolgreich den Chor der StMV Blauen Sänger Göttingen im SV.

Band
Freitag bis Samstag, Leitung: Niklas Oertel (AC)

Beim Bandworkshop werden wir eine oder mehrere Bands zusammenstellen, um gemeinsam ein paar Stücke zu erarbeiten. Die Stilrichtung wird sich an der Besetzung und den Wünschen der Teilnehmer orientieren; grundsätzlich sind alle modernen Musikstile möglich. Besonders geeignet und gesucht sind übliche Band-Instrumente wie Drums, Bass, Gitarre, Keys, Vocals, Bläser, etc. Andere Instrumente sind natürlich auch willkommen. Die Stücke werden am Samstagabend im Rahmen der offenen Bühne aufgeführt.

Einführung in das Design Thinking 
Freitag bis Samstag, Leitung: Benjamin Bertram (MS)

Kreativität ist keine Gabe, sondern eine Einstellung. Mit Mut und Experimentierfreudigkeit auf neue Ideen kommen!

Wer kreatives Denken lernt, bildet sich in erster Linie zu einem Handwerker aus, der den Rohstoff Realität nutzt, um diesen mit den Werkzeugen der Kreativität zu bearbeiten. Dafür ist es wichtig diese Werkzeuge zu beherrschen.

Kreativität ist aber auch eine Einstellungssache: dafür werden die Teilnehmer zu Beginn in einem kurzen Workshop über eine persönliche Auseinandersetzung mit ihren Umwelten, Vorerfahrungen und Standpunkten an das Thema Kreativität herangeführt.

Anschließend erarbeiten sich die Teilnehmer die grundlegenden Wahrnehmungs- und Kreativwerkzeuge, die es ihnen ermöglichen, einfacher von der Rolle des passiven Ideen-Konsumenten zum aktiven Ideen-Produzenten zu wechseln.

Dafür lösen sich theoretische Einheiten mit praktischen Übungen ab, die jeweils die vorhergehende Theorie praktisch umsetzen und Ausgangspunkte für das nächste Thema liefern.

In der zweiten Hälfte des Workshops werden die Teilnehmer das Gelernte auf selbstgewählte Problemefälle anwenden. Die abschließende Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Arbeits- wie Darstellungsformen sollen hier den Grundstein für das weitere Arbeiten legen und helfen, das Wissen in den Alltag zu transferieren.

Pen & Paper Rollenspiel
Freitag bis Sonntag, Leitung: Christian Pichel (HH)

Einmal in fremde Welten abtauchen. Jemand anderes sein. Wenn man das ausprobieren will ist Rollenspiel eine gute Wahl. Hier kann man seine Fantasien, zumindest teilweise, ausleben. Wer wäre nicht gerne einmal ein Jedi-Ritter oder vielleicht sogar ein Scherge des Imperium der die feigen Rebellen zur Strecke bringt. Einmal richtig böse sein oder halt der große Held. All dies könnt Ihr beim Pen und Paper sein, und noch vieles mehr. Es gibt viele verschiedene Spielszenarien die man erkunden kann, Star Wars ist nur eine dieser Möglichkeiten. Auch klassische Fantasy, also mit Schwert und Zauberstab gegen böse Orks und Drachen anzutreten, ist hier möglich. Ich möchte allen die Interesse haben, die Möglichkeit bieten eine oder mehrere dieser Welten zu erforschen. Dabei ist es egal ob Ihr das erste mal spielen wollt, oder bereits Veteranen am zwanzigseitigen Würfel seid. Ich werde euch als Meister durch die Abenteuer führen. Welche Abenteuer Ihr erleben wollt, werden wir zusammen festlegen. Möglich wäre es mehrere völlig unterschiedliche Systeme anzuspielen, oder auch eine Kurzkampagne zu spielen. Ob diese dann in den Fußstapfen von Gandalf oder in denen von Darth Vader stattfinden wird, werden wir gemeinsam entscheiden. Alles was Ihr mitbringen müsst um ins Abenteuer zu starten ist eure Fantasy und Spaß am Spiel.

Kurzworkshops

Keine Zeit zu üben
Fr, ab 16 Jahre, Leitung: Till Hieronymus (GÖ)

Wer kennt es nicht: Das Konzert rückt näher, die individuellen Vorbereitung fiel mal wieder beruflichen Verpflichtungen zum Opfer und der Notentext hat so manche trickige Stelle, die gespielt werden muss, bei der man sich nicht durchmogeln kann? Man würde so gerne seiner Ensemble-Verantwortung gerecht werden und gut vorbereitet seine Stimme stützen. Aber es fehlt die Zeit…

Der Workshop erläutert Hintergründe musikalischen Lernens und stellt Strategien für erfolgreiches Üben bei knapper werdenden Zeitbudgets im Alltag vor, die in einem ca. 15minütigen Coaching praktisch erprobt werden können. Das Angebot wendet sich vornehmlich an Musiker, kann aber auch von anderen Kreativen wahrgenommen werden.

Kamingespräch mit Cicero
Fr, Leitung: Helge Frank vg. Cicero (F, CLZ)

Von Quellenkritik zu Kontrafaktik. Geschichtswissenschaft im Spannungsfeld von „Fake News“ und „Histofiction“: Die alten Fragen der Menschheitsgeschichte „Was sollen wir glauben?“, „Was können wir wissen?“ und „Was dürfen wir tun?“ sind aktuell wie eh und je. Ganzen Gesellschaften scheint die Vertrautheit mit und das Zutrauen zum geschriebenen Wort verloren zu gehen. Ohne auf diese Fragen einfache Antworten auch nur im geringsten zu versprechen, soll in diesem Workshop ein Licht geworfen werden auf die (vielleicht gar nicht mal so) „neuen“ Schwierigkeiten, sich in einer unübersichtlichen Welt zu orientieren, woher diese rühren, welche Gefahren daraus erwachsen und wie wir als Akademiker damit zufriedenstellend umgehen können.

Lindy Hop Swingtanz
Sa2 und/oder Sa3 und /oder So, ab 15 Jahre, Leitung: Dominik Schindler (WÜ)

Swing wie in den Dreißigern – mit einem der entspanntesten und vielseitigsten Tänze! Beim Lindy Hop liegt der Fokus auf guter Musik und einer lockeren Struktur – die anfangs zu erlernenden verschiedenen Grundschritte können in den höheren Kursen kombiniert werden. So befreit sich Lindy von allem Starren – von Körperhaltung, Schrittfolge bis zum festen Tanzpaar, denn es werden nach jeder Runde die Tanzpartner weitergegeben. Das sorgt nicht nur für einen lockeren Stand, sondern auch lockeres kennen lernen aller anderen auf persönlicher und tänzerischer Ebene. Ein Tanz für jeden, der Swing und Menschen mag.

Die drei Workshops können sowohl einzeln als auch zusammenhängend belegt werden.

Charakterdesign im Manga-Stil
durchgängig Fr – So, ab 16 Jahre, Leitung: Sophie Schindler vg. Olaf (KI)

Was erwartet euch? Hoffentlich eine Menge Spaß beim Entwerfen eines eigenen Charakters! Eine Leitidee des Workshops wäre das Erstellen eines eigenen Maskottchens für euren Bund. Hier könnt ihr Eigenschaften und Klischees eurer Verbindung personifizieren und so eine repräsentative Figur schaffen. Aber ob ihr nun lieber einen Roboter im Bananenkostüm oder ein vollbusiges Korpoweib designen wollt – es sei ganz euch überlassen!

Manga ist ein Zeichenstil der seinen Ursprung in Japan hat. Er eignet sich besonders gut für den Einstieg ins Charakterdesign, da er Proportionen nicht zu ernst nimmt und gern übertriebene Elemente in Figuren zulässt. Wenn ihr partout kein Manga zeichnen möchtet, dürft ihr euch natürlich auch in andern Stilen versuchen.

Vorerfahrung ist nicht notwendig, Papier und Stifte werden gestellt – allerdings solltet ihr zusätzliches Material zum Kolorieren und Fineliner mitbringen.

Die Workshops können sowohl einzeln als auch zusammenhängend belegt werden.

Verhandeln und Mediieren – Tipps und Tricks für Interessenswahrung und Konfliktbewältigung
Sa1 und Sa2 oder Sa3 und So, ab 10 Jahre, Leitung: Jan Himmelberg (MS, WÜ)

Bei der nächsten Gehaltsverhandlung einfach mal besser abschneiden? Das Auto für den bestmöglichen Preis einkaufen? Den Streit mit deinem Partner vollständig vermeiden? – Tja, kann ich auch nicht, aber wir könnten der Sache näher kommen. Der Workshop für Hilfreiches in Verhandlung und Konfliktmanagement. Ausprobieren!

Physik der Musik
Sa1 oder So, ab 6 Jahre, Leitung: Werner Niklasch (M)

Wolltet Ihr schon immer mal verstehen, wie der Klang in unser Ohr kommt? Warum Instrumente verschieden klingen? Warum sie sich im Lauf des Spielens verstimmen? Was Obertöne und Untertöne sind? Was es mit Baßbalken, Stimmstock und den vielen Windungen der Blechblasinstrumente und Klappen der Holzblasinstrumente auf sich hat? Dann kommt und macht mit! Bläser, Streicher, Zupfer, Taster, Sänger und sonstige Klangfreunde willkommen!

Geocache (Theorie)
Sa1, ab 6 Jahre, Leitung: Tim Steinhage (MR, F)

Schatzsuch, Panzerknacker und „Um die Ecke gedacht“:

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit unterschiedlichen Möglichkeiten (Geocaching) Daten zu ermitteln, sei es durch Spezialwissen (oder wer könnte spontan klassische russische Literatur identifizieren) oder Knobeleien und Gedankenspielen…

Geocache (Praxis)
Sa2 + Sa3, ab 6 Jahre, Leitung: Tim Steinhage (MR, F)

Hier werden wir mit einigen eigenen GPS Geräten und Smartphones die Schätze rund um Rieneck angehen und dabei auch einige Meter zurücklegen, jeder der selbst und sicher läuft kann mitmachen (keine Kinderwagen, Krücken oder Rollatoren), ihr solltet Wetter angepasste Kleidung dabei haben (es findet bei jedem Wetter statt).

Fußstrecke 5 bis 8 km

Laufen (Theorie)
Fr, Sa1, So, ab 12 Jahre, Leitung: Julia Geiger (B, HH2)

Neben dem Lauf am Nachmittag wird es in diesem Jahr auch einen Theorieworkshop rund um das Thema Laufen geben. Es spielt dabei keine Rolle, ob ihr Laufeinsteiger oder alte Hasen seid. Von Lauftechnik, über Trainingsplanung, Prävention, Ernährung und Stabitraining ist alles dabei. Worauf wie viel Fokus gelegt wird hängt von euch und eurem Interesse ab. Jeder kann teilnehmen, ihr solltet allerdings in Besitz von Sportsachen und Laufschuhen sein.

Laufen (Praxis)
Sa2, ab 12 Jahre, Leitung: Julia Geiger (B, HH2) und Ursula Schwemmle (F, S, ER)

Laufen und Freude daran haben können alle, die körperlich „normal fit“ sind. Wir wollen bei hoffentlich schönstem Wetter je nach Qualität der Wege im Wald um die Burg oder im Tal entlang des Radwegs locker etwa 45-60 Minuten traben (auch Gehpausen sind erlaubt). Wer will, kann dabei über die Erlebnisse auf der Burg oder Gott und die Welt schwätzen – denn wer sich beim Laufen unterhalten kann, hat das für den eigenen Körper richtige Tempo gefunden!

Kinderchor
Sa1 und Sa2, Kinder von 4-10 Jahren und alle, die Interesse haben, Leitung: Didi Reimer (MR)

Wer kommt 1,2,3 im Sauseschritt mit auf (Weltraum-)Reise, mit Anne Kaffeekanne nach Lummerland oder zu Pipi Langstrumpf? Wie tanzen Dinos? Was passiert, wenn ein Huhn das Blatt von einem Gummibaum frißt? Wie ist es mit kranken Bibern und Regenwürmern? Für Mutige ist auch der Geisterkinderchor dabei. Mit Singen, Tanzen, Spielen, Bewegung und viel Spaß wollen wir mit bekannten Ohrwürmern und unbekannteren Liedern ein kleines Programm erstellen, das wir am Abend vorführen.

Burgrallye
ab 8 Jahre

Ein Sammelsurium an Detailaufnahmen führt Euch in die verschiedensten Winkel der Burg: Ihr bekommt 18 Bilder, die ihr überall auf dem Burggelände suchen müsst. In der Nähe der Details sind Lösungsworte versteckt. Hat man alle Lösungsworte beieinander, lässt sich damit die Geschichte des kleinen, aber mutigen Knappens erzählen.

Responses

  1. […] Musische Veranstaltungen […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: